Arbeit in Zeiten von Corona und EU-weite Homeoffice Jobs

Zeit für die internationale Homeoffice-Lösung

2020 – ein besonders schwieriges Jahr für Jobsuchende! Schuld daran, die Corona-Pandemie. Sie zieht Reiseverbote, Ausgangssperren und Schließungen von Arbeitsplätzen nach sich. Gerade die Tourismusbranche hat das neben der Gastronomieindustrie und anderem Gewerbe schwer gebeutelt. Die Folge? Firmen schicken ihr Personal in die Kurzarbeit und erlassen Einstellungsstopps, Saison-Arbeiter finden keine Aufträge und Arbeitnehmer verlieren ihren Arbeitsplatz. Das Statistikamt Eurostat verzeichnete einen deutlichen Anstieg der Arbeitslosenquote im Euroraum und der EU. So lag die saisonbereinigte Arbeitslosenquote im Euroraum im September 2020 bei 8,3 Prozent und wuchs damit von 7,5 Prozent gegenüber September im Vorjahr an. Ein Teufelskreis wird losgetreten, in dem immer mehr Arbeitssuchende um die wenigen angebotenen Arbeitsplätze konkurrieren.

Fernarbeit: viele Arbeitgeber unvorbereitet

Das Arbeiten von Zuhause ist lang keine neue Erfindung, dennoch zeigte sich vor der Corona-Pandemie, dass nur wenige Unternehmen ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, aus dem Homeoffice zu arbeiten, boten. Obwohl die technischen Voraussetzungen in Europa ein mobiles Arbeiten ermöglichen, zeigten sich große Unterschiede in den Mitgliedsstaaten. Vorreiter waren beispielsweise die Niederlande und Finnland. In diesen Ländern arbeiteten laut Eurostat rund 14 Prozent der Arbeitnehmer regelmäßig im Homeoffice. Schlusslicht der Statistik bildeten Rumänien und Bulgarien, wo lediglich 0,4 Prozent und 0,2 Prozent der Arbeitnehmer von Zuhause arbeiten konnten. Als im Frühjahr die erste Welle der Pandemie Europa erfasste, waren die Strukturen und Arbeitssysteme vieler nicht auf das Arbeiten von Zuhause vorbereitet. Einige Berufsgruppen können Ihren Job nicht fern der Arbeitsstätte erfüllen, wie etwa Fabrikarbeiter. Andere Arbeitnehmer werden aufgrund der obsoleten Strukturen an einer sicheren Ausübung ihrer Tätigkeit ohne Ansteckungsrisiko gehindert, wie beispielsweise die Mitarbeiter von Call-Centern. Die Vorteile der Heimarbeit liegen dabei auf der Hand, denn nicht nur die Zusammenarbeit mit den Kollegen im Büro stellt ein Infektionsrisiko dar, auch die Anreise mit Bus oder Bahn verhindert die Eindämmung des Virus. Eine Firma, die sich bereits seit 2016 für die Revolutionierung der Contact-Center-Branche einsetzt, ist Yoummday. Auf der Plattform der Firma finden Selbständige zu Service und Sales Projekten. Das Besondere: Alle Agenten arbeiten zu 100 Prozent aus dem Homeoffice und können sich ihren Wohnort damit EU-weit selbst aussuchen. Auch ihre Arbeitszeiten bestimmen die Yoummday Agenten selbst. Besonders fair: Die Bezahlung erfolgt standortunabhängig in Euro, darüber hinaus verspricht die Firma ihren Agenten 100 Prozent mehr zu bezahlen, als diese in einem herkömmlichen Call-Center in ihrem Land verdienen würden und hilft damit auch während der Corona-Krise zu einem stabilen Einkommen.   https://vimeo.com/489798339  

Corona - eine Chance für New Work?

Gerade während der länderübergreifenden COVID-19-Pandemie zeigt sich das Potenzial von modernen Arbeitsformen. So wurden beispielsweise in Deutschland viele Arbeiter in das Homeoffice umgesiedelt, wo die Tätigkeit auch remote durchgeführt werden konnte. Dass arbeiten von Zuhause funktionieren kann, zeigte das groß angelegte Experiment durch Corona. Ob die Firmen auch nach der Pandemie ihren Mitarbeitern zumindest teilweise die Arbeit im Homeoffice ermöglichen, wird sich erst noch zeigen. Laut einer Umfrage des World Economic Forum zu den geplanten Geschäftsmaßnahmen in Bezug auf COVID-19 gaben aber bereits 83 Prozent der befragten Arbeitgeber an, mehr Möglichkeiten zur Heimarbeit anbieten zu wollen. Nicht nur von Homeoffice-Möglichkeiten, auch von flexiblen Arbeitszeiten, die zu einer verbesserten Work-Life-Balance führen sollen, würden viele Arbeitnehmer profitieren. Alleinerziehende sparen sich so wertvolle Zeit, da sie nicht erst den Weg in die Arbeit antreten müssen, sondern direkt von Zuhause aus loslegen können. Großer Druck kann durch ein flexibles Konzept mit Homeoffice und selbstbestimmten Arbeitszeiten von den Alleinerziehenden genommen werden. Genauso profitieren viele weitere Personengruppen von einer modernen Arbeitsgestaltung. So wie auch körperlich beeinträchtigte Menschen. Diese erhielten dadurch Möglichkeiten, einen Job auszuüben, ohne ihr gewohntes Umfeld verlassen zu müssen. Dies sind allerdings nur zwei Beispiele von vielen.

Yoummday: New Work für alle

Yoummday, eine Technologieplattform, welche selbständige Agenten, die sogenannten Talents, mit lukrativen Service und Sales Projekten verbindet, setzt schon seit 2016 auf flexible Arbeitszeiten und Homeoffice bei attraktiver Bezahlung. „Das hat uns natürlich in der Corona-Krise geholfen. Wir hatten eigentlich keine Ausfälle und unsere Kundenservice und Sales Talente konnten sicher von Zuhause aus arbeiten“, so Dr. Klaus Harisch, CEO der Firma. „Unsere selbständigen Agenten bewerben sich über unsere Plattform auf das Kundenprojekt, welches ihnen am meisten liegt. Ihre Arbeitszeiten bestimmen sie selbst und sie arbeiten 100 Prozent aus dem Homeoffice. Ein Umzug ist also nicht nötig. In ganz Europa arbeiten unsere Talente und das finde ich absolut sinnvoll. Wir rekrutieren talentbasiert anstatt ortsbezogen.“ Gerade durch die Corona-Pandemie erhielt die Plattform viel Zulauf. Viele Menschen in der EU hatten in diesem Jahr mit Erwerbsausfällen zu kämpfen, wie etwa in der Gastronomie oder der gesamten Tourismusbranche. Yoummday bietet auch Quereinsteigern die Möglichkeit, als Talent auf dem Marktplatzt zu arbeiten. Voraussetzung dafür sind sehr gute Deutsch Kenntnisse, eine stabile Internetverbindung und natürlich einen Computer oder Laptop, ein Smartphone sowie ein Headset. „Wir haben gemerkt, dass gerade auch Quereinsteiger aus der Gastronomie und der Tourismusbranche großartige Kundenservice Agenten sind. Die wissen, wie man kommuniziert, die kennen die Umgangsformen mit Kunden und sprechen routiniert Deutsch“, so Harisch. Eine Win-win-Situation, nicht zuletzt in der Pandemie. Einfach von Zuhause loslegen und von flexiblen Arbeitszeiten und attraktiver Bezahlung profitieren, denn Yoummday zahlt unabhängig vom Wohnort der Talente in Euro.

Du möchtest mehr über die Jobs bei Yoummday erfahren? Hier geht’s zur Stellenbeschreibung

Und hier geht’s zur Yoummday Plattform