Ungarn

Leben und Arbeiten in Ungarn

Inmitten des Herzens Mitteleuropas liegt Ungarn, ein Land, dessen Beliebtheit unter den Internationalen in den letzten Jahren gestiegen und mittlerweile zu einem tollen Ziel für Expats geworden ist, die sich ein entspanntes Leben in einem malerischen Land wünschen.

Seit dem Beitritt in die EU im Jahr 2004 gab es einen enormen wirtschaftlichen Aufschwung und deutlich höhere Investitionen aus dem Ausland. Wenn man sich die angemessenen Lebenshaltungskosten und den blühenden Arbeitsmarkt anschaut, versteht man sofort, warum viele Leute in diesem wunderschönen Land Europas ein neues Abenteuer beginnen wollen.

Die lebendige Hauptstadt und die idyllischen Seen, Flüsse, Prärien und Bergketten ziehen sowohl Touristen als auch Auswanderer an. Also- worauf wartest du noch? Es ist Zeit, nach Ungarn umzuziehen.

 

Inhaltsverzeichnis:

 

 Budapest, Ungarn

Abend über Budapest, die Hauptstadt Ungarns

 

Leben in Ungarn

Egal ob du dich erst noch über alle Möglichkeiten erkundest oder ob du schon fest vorhast, nach Ungarn umzuziehen, hier gibt es schon mal ein paar grundlegende Informationen über das Land:

Grundlegende Info über Ungarn:

  • Wetter: Ungarn hat ein ähnliches Klima, wie die meisten kontinentalen Länder in Europa; heiße und trockene Sommer sowie kalte Winter mit Schnee. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 10°C und man kann mit Höchstwerten von 26°C und Tiefpunkten von -3-°C rechnen.
  • Bevölkerung: Es leben ca. 9,75 Millionen in Ungarn mit einem Durchschnittsalter von 43 Jahren.
  • Geschichte: Man sagt, dass Ungarn schon seit dem Ende des 9. Jahrhunderts bewohnt wird, damals war es von den Magyaren besetzt. Wie auch viele andere Länder Europas hatte Ungarn eine turbulente Geschichte mit vielen Besatzungen verschiedenster Reiche, am bekanntesten ist die Habsburgermonarchie. In jüngster Vergangenheit war Ungarn während des 2. Weltkrieges zuerst unter deutscher Besatzung und nach dem Ende des Krieges unter der sowjetischen Besatzung. Im Oktober 1989 wurde die Dritte Republik Ungarn gegründet und 2004 trat das Land endlich der EU bei.

Wusstest du schon?

  1. Obwohl viele beim Biertrinken “Cheers” rufen, gilt dies in Ungarn als unhöflich.
  2. Ungarn ist eines der ältesten Länder in Europa, sogar älter als Frankreich und Deutschland!
  3. Die ungarische Hauptstadt, Budapest, ist dafür bekannt, die meisten Thermalquellen der Welt zu haben.
  4. Die Regierung hat eine offizielle anerkannte Liste aller Namen für Kinder. Wenn ein Name nicht auf der Liste steht, muss man eine Bewerbung abschicken, damit der Name genehmigt wird.
  5. Ungarn hat mit 27% die höchste Mehrwertsteuer der Welt.
  6. Der Zauberwürfel (Rubik’s Cube) wurde in Ungarn erfunden.
  7. Obwohl das Land nicht für seine Weine bekannt ist, beherbergt es dennoch die erste offizielle Weinregion der Welt.
  8. Das nationale Gericht ist Gulasch bzw. “gulyás”
  9. Ungarns Nationaltag ist der 20. August, der an den Gründungstag des Landes erinnert.
  10. Die meisten Ungarn benutzen beim Schreiben oder beim Vorstellen ihren zweiten Namen.

 

Wohnorte in Ungarn

Jeder Expat, der nach Ungarn zieht, wird erfreut sein, denn es gibt eine großartige Auswahl an Städten, wo man sein neues Zuhause finden kann. Obwohl viele Auswanderer sich für die lebendige Hauptstadt Budapest entscheiden, gibt es viele weitere Städte, die eine Mischung aus Kultur, Geschichte und Entertainment bieten, die jedermann genießen kann.

Ungarn ist das optimale Land für diejenigen, die nach einem perfekten Studienort, einen guten Ort für den Aufschwung der Karriere oder nach einer Basis, von der man ganz Europa erkunden kann, suchen. Gibt es überhaupt einen Grund, sich nicht für den Umzug nach Ungarn zu entscheiden, wo es atemberaubende Aussichten an jeder Ecke und vielen mögliche Abenteuern gibt?

Wenn du noch nicht weißt, wohin du im Land ziehen möchtest, dann sind hier einige der wichtigsten Städte, die auch bei Auswanderern beliebt sind:

 

Budapest

Wusstest du, dass Budapest, die Hauptstadt Ungarns, sehr oft in die Ranglisten der besten Städte der Welt vertreten ist? Es ist nicht verwunderlich, denn hier gibt es direkt vor deiner Tür großartige Architektur, ausgezeichnete Universitäten, leckeres Essen und einige der besten Thermalquellen der Welt.

Budapest ist die Definition einer modernen Stadt, die effiziente Transportwege, ein aufregendes Nachtleben und viele Läden, Restaurants und Bars hat, die du in deiner Freizeit besuchen kannst. Budapest ist genau der richtige Ort, wenn du studieren oder deine Karriere in Ungarn starten willst, da es ein wirtschaftlicher Knotenpunkt ist.

 

Debrecen

Debrecen ist die zweitgrößte Stadt des Lander und bei den Expats besonders beliebt. Die Stadt liegt östlich von Budapest und ist ist eins der kulturellen Zentren des Landes und beherbergt wirklich beeindruckende Architektur, über die du sicherlich staunen wirst. 

Die Stadt ist für die jugendliche Atmosphäre bekannt, denn hier sind auch zwei der besten Universitäten des Landes: University of Debrecen und die Debrecen Reformed Theological University. Wenn du gerne die ganze Nacht feierst und internationale Studenten treffen willst, dann ist Debrecen vielleicht die perfekte Stadt für dich.

 

Eger

Wenn du eher ein ruhiges Leben magst und dich eventuell mit deiner Familie oder für deine Rente niederlassen willst, dann ist Eger eine gute Option für dich. Hier gibt es historische Schlösser, extravagante Architektur und viele Thermalquellen zum Entspannen. Wir garantieren dir, dass man hier ganz schnell gelassener wird.

Eger’s kulinarisches Essen hat im Land auch eine außergewöhnlich guten Ruf. Hier findet man qualitative Weine, berühmte Restaurants und stylische Bars, von denen es in diesem touristischen Ort mehr als genug gibt.

 

Szeged

Wer würde nicht gerne in der Stadt leben, die als “Stadt des Sonnenscheins” bekannt ist? Szeged ist die drittgrößte Stadt Ungarns und ist als besonders freundlich und dynamisch bekannt, was an der größen und jugendlichen Bevölkerung liegt. Und natürlich ist es auch als sonnigste Stadt des Landes bekannt.

Es ist auch eine Studentenstadt mit ausgezeichneten Universitäten, die Studenten aus aller Welt anziehen, zum Beispiel die University of Szeged und das Eötvös József College. Wenn du gerne mit Freunden vor dem Feiern etwas essen und trinken gehen möchtest, dann ist Szeged der richtige Ort dafür!

Veszprem, Ungarn     Eger, Ungarn

Veszprem                                                                                                   Eger

 

Wohnungsmarkt in Ungarn

Die Wohneigentumsquote ist in Ungarn recht hoch, um die 91% der Bevölkerung sind Eigentümer. Jedoch ist es in den Großstädten üblich, eine Wohnung zu mieten und mehrmals umzuziehen, bevor man den perfekten Ort zum Niederlassen findet.

Wir empfehlen Auswanderern immer, mit der Miete anzufangen, so kann man die verschiedenen Städte ausprobieren, bevor man ein endgültiges Investment tätigt.

In Ungarn sind Mietpreise sehr niedrig, wenn man sie mit denen Preisen in anderen europäischen Großstädten vergleicht, jedoch wird dies durch die durchschnittlich niedrigeren Gehälter ausgeglichen. Normalerweise zahlt man ungefähr 275 € monatlich für eine Einzimmerwohnung, der Preis hängt aber davon ab, wo man wohnt.

Die teuerste Stadt zum Leben ist Budapest, wenn du dich also für diese Stadt entscheidest, kannst du mit teureren Mieten zählen; um die 445€ monatlich für eine Einzimmerwohnung im Stadtzentrum.

Der kommunistische Baustil ist in vielen Großstädten Ungarns der Standard. Diese großen Wohnhäuser haben fünf Wohnungen pro Stockwerk und einen Innenhof. Wenn man sich vom Stadtzentrum entfernt, findet man auch größere Wohnungen, aber eine durchschnittliche Wohnung hat in der Stadt um die 77 m².

Die meisten Wohnungseigentümer bestehen auf Verträgen mit einer Mindestmiete von einem Jahr, jedoch wirst du dich vielleicht auch auf sechs Monate einigen können, wenn du Glück hast.

In den Städten ist der Wohnungsmarkt sehr rasant. sodass man seine Entscheidungen schnell fällen muss, wenn man die favorisierte Wohnung haben will. Die meisten Leute suchen nach Wohnungen mit einem Makler, da man die Makler nicht bezahlen muss- sie bekommen ihre Provision vom Eigentümer der erfolgreich vermieteten Wohnung.

Auswanderer können auch online nach Wohnungen suchen, sollten aber gut aufpassen, denn es gibt Betrüger, die spezifisch auf Ausländer abzielen. Deshalb die Faustregel: Wenn etwas zu gut erscheint, um wahr zu sein, dann ist es wahrscheinlich auch so!

Wie in den meisten Ländern muss man beim Vertragsabschluss eine Kaution in Höhe einer Monatsmiete hinterlegen, um deine Wohnung zu sichern. Diese Kaution bekommst du am Ende des Mietvertrags zurück. Manche Vermieter möchten auch, dass du die erste Miete im Voraus zahlst.

Deine monatliche Miete wird die Nebenkosten normalerweise nicht abdecken, es sei denn, dies ist im Vertrag konkret angegeben. Daher solltest du mit 115 € für Wasser, Strom, Heizung und Internet rechnen. 

 

Was man in der Freizeit machen kann

Wenn du dich in deiner Freizeit entspannen möchtest und Abenteuer erleben willst, dann gibt es kaum einen besseren Ort dafür, als Ungarn. Obwohl es eines der kleineren europäischen Länder ist, gibt es gung in deiner Freizeit zu tun.

Fans der Natur werden begeistert sein, denn im Land gibt es 8 wunderschöne UNESCO Weltkulturerben, die alle einen Ausflug wert sind. Es gibt atemberaubende und malerische Fahrstrecken, idyllische Wanderwege und ikonische ungarische Thermalquellen, die im ganzen Land zu finden sind, sodass für jeden etwas dabei ist.

Expats können durch Aufenthalte auf dem Land, die geschichtlichen Wahrzeichen und die lokalen Restaurants, die leckeres nationales Essen servieren, die ungarische Kultur kennenlernen. Man hat eine große Auswahl an Möglichkeiten, wenn man sich mit Freunden verabreden will.

Das Leben ist in den Großstädten genauso aufregend, wie auf dem Land, denn es gibt das ganze Jahr über spannende Events, die wir allen ans Herz legen können.

Hier sind einige der beliebtesten ungarischen Festivals, die du nicht verpassen darfst:

  • Romantic Reform Era
  • Balaton Festival
  • Sziget Festival
  • Busójárás
  • Summerfest International Folklore Festival
  • Budapest Festival Of Folk Arts
  • Hollókő Easter Festival
  • Badacsony Wine Weeks
  • Ozora Festival
  • Tihany Lavender Festival

Feinschmecker sind hier auch gut bedient, da die ungarische Küche dafür bekannt ist, reich und herzerwärmend zu sein. Touristen, Expats und Einheimsiche können einfach nicht genug davon haben. Nationalgerichte wie Gulasch sind immer auf einem Restaurant-Menü zu finden, es gibt aber auch andere Gerichte, die genauso berühmt und lecker sind.

Die meisten ungarischen Gerichte enthalten Fleisch, Gemüse, Brot und Milchprodukte.

Hier sind einige unserer Favoriten:

  • Fischsuppe (Halászlé): Eine besondere Fischsuppe mit Gemüse und Pasta, perfekt für den Winter
  • Lángos: Ein frittiertes Flachbrot, das, wie Pizza, mit verschiedenen Toppings ergänzt werden kann
  • Főzelék: Ein dickflüssiger Gemüseeintopf, der dich erwärmen wird und am besten mit einem Stück Brot serviert wird
  • Somlói Galuska: Der beliebteste Kuchen der Nation ist perfekt für diejenigen, die gerne Süßes mögen. Es besteht aus einem Biskuitkuchen mit einer Schokoladencreme, Walnüssen und Schlagsahne.

Burg Bory in Szekesfehervar     Veroce, Ungarn

Burg Bory in Szekesfehervar                                                                   Veroce

 

Lebenshaltungskosten in Ungarn

Sobald du nach Ungarn ziehen wirst, wirst du einen großen Unterschied in Bezug auf die Lebenshaltungskosten bemerken. Die Lebenshaltungskosten sind im Vergleich zu anderen europäischen Ländern relativ niedrig. Dies betrifft sowohl die Mietpreise und Nebenkosten, als auch Freizeitausgaben und andere alltägliche Kosten.

Die wichtigsten Städte wie Budapest und Debrecen sind die teuersten Städte zum Leben, jedoch muss man sich nirgendwo zu viele Sorgen um die Lebenshaltungskosten machen, egal, wo man sich niederlassen will.

In Ungarn ist das Essen außer Haus extrem billig. Für eine Mahlzeit in einem preiswerten Restaurant kann man mit 10,000 Ft rechnen, was 5,50 € entspricht. Auch etwas mit Freunden trinken gehen ist genauso billig; ein Bier kostet 550 Ft (ungefähr 1,50 €). Wenn du Kaffee magst, dann kannst du soviel Zeit im Cafés verbringen, wie du willst, denn eine Tasse Kaffee kostet 460 Ft, um die 1,20 €.

Beim wöchentlichen Lebensmitteleinkauf ist es in Ungarn leicht, sparsam einzukaufen. Produkte sind sehr billig, jedoch kann der Einkauf etwas teurer werden, wenn man Fleisch und Alkohol zum Einkauf hinzufügt.

Hier sind einige Beispiele typischer Produkte und wie teuer sie in ungarischen Supermärkten sind.

 

Produkt

Ungarische Ft

Euro

1 L Milch

247 Ft

0,67 €

Ein Brotlaib

245 Ft

0,66 €

1 kg Hühnerfilet

1,500 Ft

4,07 €

1 kg Äpfel

470 Ft

1,28 €

Eine Weinflasche

1,400 Ft

3,80 €

Die durchschnittlichen Lebenshaltungskosten für eine alleinlebende Person in Ungarn betragen ca. 465 € im Monat, hinzu kommt die Miete. Diese Summe ist mehr als 46 % niedriger, als in beispielsweise Berlin.

 

Verkehr und öffentliche Verkehrsmittel

Wie in den meisten europäischen Ländern ist das Verkehrssystem in Ungarn durchaus fortschrittlich, vor allem in den Großstädten. Es ist einfach, sich in den Städten fortzubewegen, da es eine Auswahl an öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bussen, U-Bahnen und Obussen gibt.

In den meisten Orten Ungarns fahren die öffentlichen Verkehrsmittel meist zwischen 5:30 Uhr morgens und 21:00 Uhr, in Budapest jedoch schon ab 4:30 Uhr morgens und bis Mitternacht. Je weiter du dich von den Großstädten entfernst, desto weniger Verbindungen findet man, jedoch ist es nie schwierig, an sein Ziel zu kommen, egal, wo im Land man sich befindet.

Die Tickets können bei Kiosken und Ticket-Verkaufsstellen erworben werden und müssen beim Einstieg abgestempelt werden. Diese Tickets kosten um die 300 Ft (80 Cent). Wenn du bei der Kontrolle kein Ticket vorzeigen kannst, bekommst du sofort eine Strafe.

Wenn du in Budapest lebst, dann können die Kosten etwas höher sein, da dies die einzige ungarische Stadt ist, die eine U-Bahn mit vier Linien hat, mit der man schnell und effizient unterwegs ist. Wie Szeged und Debrecen hat auch Budapest ein Tram-System mit fünf Linien.

Nachdem man Ungarn erkundet hat, kann man die naheliegenden Länder Europas besuchen, was dank der sechs Flughäfen im Land, die gute Verbindungen zu europäischen und anderen Ländern haben, sehr unkompliziert ist.

Wenn du öffentliche Verkehrsmittel nicht gerne benutzt, kannst du dich auch nach einem Auto umschauen, sobald du in Ungarn bist. In Ungarn sind Autos erschwinglich und du kannst deinen aktuellen Führerschein benutzen, um von A nach B zu kommen. Jedoch wird dein Führerschein nur für ein Jahr gültig sein, danach brauchst du einen ungarischen Führerschein.

 

Andere Expats finden

Mehr als 180.000 Expats leben in Ungarn, sodass du problemlos andere internationale Leute, wie dich, finden kannst. Die meisten Großstädte, vor allem Budapest, haben eine blühende Community aus Auswanderern, sodass man sich schnell im Land zu Hause fühlt.

Wenn du dich mit anderen Auswanderern treffen willst, dann schaust du am besten nach Expat Gruppen, die Treffen, Veranstaltungen und Ausflüge organisieren. Es ist super einfach, diese Gruppen zu finden: suche bei Facebook einfach nach Expat Gruppen in Ungarn (oder in der Stadt, in der du wohnst). Es sollten viele Optionen zu finden sein.

 

Balatonsee

Balatonsee

 

Ungarisch lernen

Wenn du in Ungarn leben willst, dann ist das Erlernen der Sprache, um deinen Alltag in Ungarn besser zu bewältigen, eine gute Idee. Ungarisch ist die offizielle Sprache des Landes und ist auch eine anerkannte Minderheitensprache in Rumänien, Serbien, Kroatien, der Slowakei, Slowenien und Österreich.

Das Sprachenlernen kann am Anfang, wie bei jeder Sprache, schwierig sein. Mit Übung wird es aber immer leichter.

Wir empfehlen dir, vor deinem Umzug nach Ungarn einige grundlegende Sätze zu lernen, sodass du dich sofort in die ungarische Kultur stürzen kannst. Du wirst dich wundern, wie schnell du neue Sätze aufschnappen wirst!

Die meisten Ungarn sprechen in den Großstädten gut Englisch, was die Kommunikation erleichtert. Sobald du jedoch in ländlicheren Regionen unterwegs bist, wirst du seltener Englischsprachige finden.

Hier sind einige der wichtigsten Sätze und Wörter, die du für das Leben in Ungarn brauchst:

  • Hallo - Helló
  • Guten Morgen - Jó napot (yoh nah-poht)
  • Auf Wiedersehen - Viszontlátásra (vee-sont-lah-tash-rah)
  • Ja/Nein - Igen / nem (eeghen / nehm)
  • Wie geht es dir? - Hogy vagy? (hodj vadj)
  • Dankeschön - Köszönöm (kew-sew-newm)
  • Ich verstehe nicht - Nem értem (nehm ehr-tehm)
  • Sprichst du Englisch? - Beszél angolul? (bass-ale-ss on-goh-lool)

 

Arbeiten in Ungarn

Seitdem Ungarn in 2004 der EU beigetreten ist, hat sich der Arbeitsmarkt deutlich verbessert und ist zu einem beliebten Ziel für Leute geworden, die nach professionellen Möglichkeiten suchen. Die Wirtschaft ist recht stabil und viele internationale Unternehmen haben schon mit der Eröffnung von Büros in Ungarn angefangen, die viele Möglichkeiten für Arbeitskräfte mit mehrsprachigen Fähigkeiten und ausländischen Erfahrungen haben.

Einige der Hauptindustrien in Ungarn, die Auswanderer interessieren könnten:

  • Elektronik: Ungarn ist der größte Elektronikproduzent in Mittel- und Osteuropa. Egal, ob man sich für Herstellung oder Forschung interessiert; in diesem Sektor gibt es viele Jobs, auf die man sich bewerben kann.
  • IT: Der IT-Sektor ist ein weiterer Sektor, der vor allem in den Großstädten beliebt ist. Viele internationale IT-Unternehmen haben ihren Sitz in Ungarn, sodass es für jeden englischsprachigen Auswanderer leicht sein sollte, in diesem Sektor einen Job zu bekommen.
  • Tourismus: Ungarn hat eine starke Tourismusindustrie, denn viele Touristen kommen aus aller Welt, um die ungarische Kultur, Architektur und die Thermalquellen kennenzulernen. Dadurch ist eine attraktive Tourismusindustrie für Hoteliers und andere Dienstleister entstanden, die immer nach multilingualen Mitarbeitern suchen.

 

Arbeitsumfeld und -kultur

Wenn du nach deinem Umzug nach Ungarn vorhast, dort zu arbeiten, kannst du dich auf die entspannte und offene Arbeitsweisen freuen. Die typische Arbeitswoche beträgt 40 Stunden, beziehungsweise 8 Stunden am Tag und man hat Anspruch auf 20 Tage Jahresurlaub.

Die meisten Büros in Ungarn sind Großraumbüros, in denen sich die Mitarbeiter große Tische teilen, anstatt einen eigenen Schreibtisch zum Arbeiten zu haben. Das ist super für Leute, die gerne mit ihren Mitarbeitern reden und kollaborativ arbeiten.

Auch kann man sich am ungarischen Arbeitsplatz recht informell kleiden, eine Hose und ein schönes Hemd reichen in den meisten Büros aus – aber das hängt natürlich davon ab, wo man arbeitet!

Die Ungarn schätzen gute Beziehungen mit ihren Mitarbeitern sehr und das Sozialisieren ist ein wichtiger Teil des Arbeitstages.

Wie in anderen Ländern sind die meisten Jobs in Ungarn mit einer Probezeit von bis zu 6 Monaten verbunden. Innerhalb dieser Zeit kann man selber oder der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis fristlos kündigen.

Wenn man seinen Job nach diesen 6 Monaten beenden möchte, muss man kündigen und muss eine Kündigungsfrist einhalten, die im Vertrag festgelegt ist. Die meisten Kündigungsfristen liegen zwischen einem und drei Monaten.

 

Steuern und Gehalt

In Ungarn gibt es einen festgelegten nationalen Mindestlohn, und es ist für Unternehmen illegal, den Arbeitnehmern weniger zu zahlen. Der Mindestlohn in Ungarn ist mit 487 € pro Monat niedriger, als in benachbarten Ländern wie der Tschechischen Republik und Polen. Bedenke jedoch, dass Expats ein attraktiveres Gehalt erhalten und in vielen Fällen auch Boni enthalten sind!

Alle in Ungarn erzielten Einkünfte werden pauschal mit 15 % besteuert. Dieses erzielte Einkommen unterliegt auch verschiedenen Sozialversicherungsbeiträgen wie der Rentenversicherung und der Krankenkasse.

Obwohl die Gehälter niedriger sind, als in einigen Nachbarländern Ungarns, wird dies durch erschwingliche Lebenshaltungskosten ausgeglichen, was das Land zu einem sehr kosteneffizienten Ort zum Leben und Arbeiten macht. Die meisten Expats können auch etwas Geld sparen, während sie im Land sind!

Weinregion Tokaji

Die Weinregion Tokaji

 

In Ungarn ankommen

Ungarn ist seit 2004 Teil der EU und somit ist ein Umzug nach Ungarn für EU-Bürger kein Problem.

Man muss sich nur für eine langfristige Aufenthaltserlaubnis bewerben, die einem erlaubt, sich für mehr als 90 Tage im Land aufzuhalten. Die Erlaubnis ist 5 Jahre lang gültig.

Für die Bewerbung muss man nur das lokale Migrationsbüro besuchen und folgende Dokumente einreichen:

  • eine Kopie des Passes
  • den Arbeitsvertrag vom Arbeitgeber
  • den Adressnachweis
  • den Zahlungsbeleg

Man muss dann ein Bewerbungsformular ausfüllen, damit die Behörden die Bewerbung evaluieren können. Man bekommt normalerweise innerhalb einiger Wochen eine Antwort. Bei Verzögerungen sollte man sich keine Sorgen machen, da diese oft vorkommen.

 

Krankenversicherung in Ungarn

Der nationale Gesundheitsdienst in Ungarn steht allen Einwohnern und Ausländern zur Verfügung. Wenn man für ein ungarisches Unternehmen arbeitet, zahlt man bereits Beiträge für die Krankenversicherung, die einem Zugang zu einer erstklassigen medizinischen Versorgung verschaffen.

Obwohl das Land allgemein für eine hohe medizinische Versorgung bekannt ist, gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Gebieten. Der Osten und Süden des Landes sind im Vergleich zum Norden und Westen oft dafür bekannt, unterfinanziert und ressourcenarm zu sein.

Das Angebot der öffentlichen Gesundheitsversorgung für die Einwohner ist mittelmäßig bis sehr gut, mit vielen guten Krankenhäusern, Ärzten und Untersuchungseinrichtungen, die medizinische Versorgung anbieten.

Die öffentliche Gesundheitsversorgung umfasst eine Reihe von Behandlungen, Diagnosen, Medikamenten und Rehabilitationsdiensten, die man möglicherweise benötigt, während man in Ungarn lebt. Man hat auch das Recht, den Hausarzt und Zahnarzt selber zu wählen.

Auch das private Gesundheitssystem floriert mit einigen der besten Ärzte des Landes. Viele Expats entscheiden sich für die private Krankenversicherung, um Zugang zu den besten Ärzten, kürzeren Wartezeiten und moderneren, komfortableren Einrichtungen zu erhalten, die man mit einer gesetzlichen Krankenversicherung nicht erhält.

Szechenyi Thermalbad in Budapest      Gellert Statue, Budapest

Szechenyi Thermalbad, Budapest                            Gellert Statue, Budapest

 

Ein Bankkonto eröffnen

Jeder in Ungarn lebende Ausländer ist berechtigt, während seines Aufenthalts im Land ein ungarisches Bankkonto zu eröffnen. Wenn man ein eigenes Bankkonto eröffnen möchte, ist der Prozess relativ einfach. Um sich anzumelden, muss man lediglich in die örtliche Filiale der favorisierten Bank gehen und um die Eröffnung eines Kontos bitten.

Einige der beliebtesten Banken in Ungarn sind:

  • OTP Bank
  • K&H Bank
  • Erste Bank
  • CIB Bank
  • UniCredit Bank

Sobald man sich für eine Bank entschieden und die lokale Filiale gefunden hat, braucht man folgende Dokumente mitzubringen:

  • Einen gültigen Reisepass oder Ausweis
  • Die Adresse und Kontaktdaten
  • Einen aktuellen Kontoauszug

Das Bankkonto wird sofort eröffnet und deine Bankkarte wird normalerweise innerhalb einer Woche an deine Adresse geliefert.

 

Die Hauptgründe für einen Umzug nach Ungarn

Ungarn, das als das Herz Zentraleuropas bekannt ist, ist ein verstecktes Juwel, das langsam aber sicher, bei Touristen und Auswanderern immer beliebter wird. Dank der wunderschönen Landschaften und der atemberaubenden Architektur in den Metropolen und auf dem Land gibt es unendliche Möglichkeiten für ein Abenteuer in Ungarn.

Das Land ist im Vergleich zu anderen europäischen Ländern nicht nur extrem erschwinglich, hier gibt es auch unzählige Clubs, Restaurants und Festivals das ganze Jahr über, die Jung und Alt genießen können. Egal, ob du deine Zeit in Ungarn in den Nachtclubs verbringen oder bei einem Glas Wein auf dem Land entspannen möchtest-- das Land hat allen Expats viel zu bieten.

Deine Karriere voranzubringen könnte in diesem Land nicht einfacher sein, denn es gibt einen blühenden Arbeitsmarkt, der immer auf der Suche nach mehrsprachigen Arbeitskräften mit internationaler Erfahrung ist. Es geht aber nicht nur um Arbeit und Spaß. Ungarn bietet eine Mischung aus Natur, Geschichte und Kultur, die man in jeder Stadt und in jeder Region des Landes vorfindet. Wenn man Geschichte aufsaugen und in eine lebendige Kultur eintauchen möchte, dann gibt es keinen besseren Ort, als dieses mitteleuropäische Land.

 

Hier sind unsere 10 Top-Gründe für einen Umzug nach Ungarn:

  1. Ein blühendes und idyllisches Land, in dem es viel zu entdecken gibt.
  2. Köstliches Essen mit vielen Nationalgerichten, um seinen Appetit zu stillen.
  3. Erschwingliche Lebenshaltungskosten, sodass man die Zeit im Land optimal nutzen kann.
  4. Eine große Anzahl englischsprachiger Bürger.
  5. Effiziente Verkehrssysteme verbinden das Land mit dem Rest Europas und darüber hinaus.
  6. Viele Karrieremöglichkeiten für Profis.
  7. Große Expat-Bevölkerung, sodass man nie Heimweh verspürt.
  8. Schöne Architektur und Sehenswürdigkeiten auf Schritt und Tritt.
  9. Eine reiche Kultur mit vielen Veranstaltungen und Festivals das ganze Jahr über.
  10. Unendliche Möglichkeiten für Tagesausflüge, um mehr vom Land zu erkunden.

Wenn die Idee, in Ungarn zu leben und zu arbeiten, dich anzieht, dann schau dir doch einige der Jobmöglichkeiten an, die wir hier auf Workwide im Land anbieten!

Budapest

Budapest