Länder mit den meisten gesetzlich festgelegten Urlaubstagen

Arbeiten gehört im Sommer meist nicht zu den beliebtesten Beschäftigungen. Für viele bedeutet Sommer deshalb vor allem auch eins: Urlaub!

Das kann auch ein wichtiger Faktor beim Auswandern sein, denn ein neues Land heißt auch neue gesetzliche Regelungen. Deshalb kann man sich gern auch mal die Frage stellen: In welchem Land hat man den meisten Urlaubsanspruch?

Das Beratungsunternehmen Mercer hat sich genau mit dieser Frage beschäftigt und eine Übersicht erstellt. In der Untersuchung wurden Samstage nicht als Arbeitstage gezählt. Der Urlaubsanspruch bezieht sich also auf eine 5-Tage-Woche.

An erster Stelle steht das Vereinigte Königreich (Großbritannien und Nordirland). Mit 28 Tagen im Jahr haben Arbeitnehmer hier Anspruch auf die meisten Urlaubstage. Nur zwei Tage weniger, also 26 Tage, gibt es bei unserem Nachbarn Polen. In Dänemark, Österreich und Frankreich erhalten Arbeitnehmer jeweils 25 Tage. Die gleiche Anzahl gibt es in Finnland, Griechenland, Luxemburg und Schweden. Übrigens hat man in Schweden laut Gesetz Anspruch auf vier zusammenhängende Wochen Urlaub, aber nur im Zeitraum Juli bis August.

Deutschland steht im europäischen Vergleich ganz unten, mit nur 20 Tagen gesetzlichem Urlaubsanspruch. Damit sind wir aber nicht alleine, auch in Belgien, Italien, der Schweiz und den Niederlanden gibt es nur 20 Tage. Das entspricht dem von der EU festgelegten Mindestanspruch an bezahltem Urlaub.

UK 28
Polen 26
Österreich 25
Finnland 25
Dänemark 25
Frankreich 25
Luxemburg 25
Schweden 25
Norwegen 25
Malta 24
Spanien 22
Portugal 22
Belgien 20
Deutschland 20
Italien 20
Niederlande 20
Schweiz 20

Auch wenn in Deutschland der Urlaubsanspruch bei 20 Tagen liegt, bekommen die meisten Angestellten ungefähr zwischen 25 und 30 Tagen Urlaub. Wie in den meisten anderen Ländern auch, ist die eigentliche Anzahl an bezahlten Urlaubstagen abhängig vom Unternehmen und weiteren Faktoren, wie Alter, Unternehmenszugehörigkeit, usw. Hinzu kommen natürlich auch noch die (bezahlten) gesetzlichen Feiertage. Zählt man diese zu den gesetzlichen Urlaubstagen hinzu, liegen Österreich mit 38 Tagen gesamt (25 + 13 Feiertage) und Malta, ebenfalls mit 38 Tagen (24 + 14 Feiertage) ganz vorne.

Am Ende der Liste befinden sich unter anderem Hong Kong (14 Tage), Indien (12 Tage), China (10 Tage) und die Philippinen (5 Tage). Schlusslicht bildet die USA mit 0 Tagen, denn dort ist der Urlaubsanspruch nicht gesetzlich geregelt. Es ist den Arbeitgebern überlassen ob, bzw. wie viele Urlaubstage bezahlt werden.

 

Mehr zu der Statistik von Mercer

Weitere Informationen zu verschiedenen Ländern gibt es bei der International Labour Organization

 

Job teilen